Projektbeispiel – Ulmen TV

Die Produktionsfirma Ulmen TV wollte im Oktober 2012 ihre Website als Videoportal relaunchen. Die ikusei GmbH bekam den Auftrag für die Umsetzung und strategische Beratung. Ich war der Projektverantwortliche und schildere im Folgenden meine Aufgaben.

Projektsteuerung
In Abstimmung mit Ulmen TV erfolgte der Entwurf einer grundlegende Konzeption, einen „Grundbauplan“ für ein Videoportal. Danach ging es in die nächste Phase: Wireframes  für die Funktionen der Website erstellen und parallel ein Layout nach den Vorgaben des Kunden entwerfen. In konstanter Abstimmung mit  Ulmen TV wurden Layout und durch von mir erstellte Wireframes die Programmierung umgesetzt. Das ist natürlich nur die Kurzversion, die Wirklichkeit war wesentlich länger und komplizierter. Die technischen Herausforderungen in dieser kurzen Zeit – wir hatten 2 Monate um ein komplett neues Videoportal zu bauen – waren immens.

Strategie
Neben der technischen Koordination war ein weiterer wichtiger Punkt die strategische Aufstellung. Dabei ging es um die Fragen: Wer ist die Zielgruppe? Was sollen die User auf der Seite? Warum sollen die User auf die Seite kommen? Welchen Content wird es geben? Und noch viele Fragen mehr. Es ging auch darum, für den Start starke Partner zu haben, mit denen man Netzwerken und zusammenarbeiten kann. Dafür habe ich – neben einem Plan für die Social Media Aktivitäten und einer damit verbundenen Schulung – vor allem Kontakte hergestellt zu Menschen, die inhaltlich und menschlich zu Ulmen TV passen. René von Nerdcore, Johnny Häusler von Spreeblick und Nilz Bokelberg vom Weltfrieden-Blog. Johnny und Nilz mussten leider aus zeitlichen Gründen die Zusammenarbeit vorerst verschieben, aber René bloggt nun regelmäßig für Ulmen TV. Weitere Zusammenarbeiten sind in Planung, brauchen aber – wie so vieles im Leben, etwas Geduld und Zeit.

Nachdem dann die Website online und einige Kontakte geknüpft waren, ging es weiter: Wie erreicht man Relevanz? Wie erreicht man User? Ulmen TV war und ist eine Produktionsfirma, aber als Betreiber einer Internetseite ist man nicht mehr nur noch Produzent, sondern auch Sender. Dementsprechend müssen die Marketingaktivitäten und Strategien im Netz auch aussehen. Dazu berate ich Ulmen TV weiterhin kontinuierlich, vor allem aber versuchen wir gemeinsam Ideen und Strategien zu entwickeln, wie die Plattform Ulmen.TV weiter wachsen kann.

Gegenwart und Zukunft
In der Gegenwart versorge ich Ulmen TV mit Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Netz. Was auch immer passend ist, gebe ich weiter, damit sich daraus neue Dinge entwickeln können. Dafür lese ich vor allem diverse Blogs, halte aber auch abseits vom Netz meine Augen und Ohren offen nach interessanten Kooperationspartnern.

Besonders spannend ist der Bereich Zukunft – Wo kann die Reise mit Ulmen TV hingehen? Was sind Trends, die man nutzen kann? Welche Möglichkeiten gibt es, Inhalte zu porduzieren? Im Rahmen dieser Fragen habe ich für Ulmen TV zum Beispiel die Konferenz The Future Of Crowdfunding besucht, um Kontakte zu knüpfen und die Möglichkeiten des Crowdfunding für TV-Produktionen zu untersuchen.

Fazit
Man könnte sagen, dass ich eine Art Trendscout oder Informant für Ulmen TV bin, wobei der allgemein gebräuchliche Begriff wohl Berater ist. Aber dafür gehe ich dann doch mit mehr Enthusiasmus an die Sache. Leidenschaft ist für mich ein wichtiger Aspekt meiner Arbeit – hätte ich diese nicht, meine Arbeit wäre langweilig und fade.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.